Über Babynahrung kann man sich nie genug Gedanken machen. Eltern lassen sich schnell hinsichtlich Milchpulver verunsichern, vor allem wenn Begriffe im Raum stehen, bei denen der Verbraucher erst mal nicht weiß, was sie für ihn und sein Kind bedeuten. Wir haben mit dem Milasan deshalb über seine neuen Rezepturen und die Hintergründe der leeren Marktregale gesprochen.

Im Januar 2015 wurde Milasan von Nestlé verkauft, weil sich das Schweizer Unternehmen stärker auf sein Geschäft mit der Marke Beba konzentrieren möchte. Neue Eigner der Marke Milasan wurden die Unternehmensbeteiligungsgesellschaft BWK GmbH und der Privatinvestor Horst Jostock. Seitdem haben sich einige Dinge geändert: Milasan hat die Rezeptur für die Säuglingsmilch geändert sowie das Aussehen der Verpackung geändert und ist in Drogerien und Supermärkten oftmals ausverkauft.

Leere Regale, neue Rezeptur – aber warum, Milasan?

Die Änderung der Inhaltsstoffe und die leeren Regale verärgern und beunruhigen Eltern, die ihren Babys bislang Milasan gefüttert haben. Im Interview mit Nuckelchen.de klärt Sebastian Schwarz, Produktmanager für Milasan bei der German Baby Food GmbH*, warum Milasan derzeit so schwer auf dem Markt erhältlich ist, wie die Marke auf diese Engpässe reagiert und was wirklich hinter der neuen, leicht veränderten Rezeptur der Säuglingsmilch steckt.

Nuckelchen.de: Herr Schwarz, seit wann ist Ihnen bekannt, dass Milasan Pre in vielen Märkten quasi ausverkauft ist?

Sebastian Schwarz: Dieses Problem ist bereits nach der Bekanntgabe des Öko-Test Urteils „gut“ im Februar 2015 aufgetaucht, da wir nicht mit einem solchen Anstieg der Nachfrage rechnen konnten. Infolgedessen haben wir unsere Produktionskapazitäten erhöht und konnten die Nachfrage zwischenzeitlich wieder bedienen.

Sie sagen zwischenzeitlich.

In der Folge kam es seitens des Handels zu weitaus höheren Bestellungen als von uns prognostiziert, um weitere Lieferengpässe zu vermeiden. Um den gestiegenen Kapazitätsanforderungen gerecht zu werden und die Lieferfähigkeit somit zukünftig sicherzustellen, haben wir uns zu einem Lieferantenwechsel entschieden.

Manche Mütter fürchten, dass die leeren Regale bedeuten, dass manche Märkte wie etwa Rossmann oder Rewe Milasan ganz aus ihrem Sortiment verbannt haben.

Das ist nicht korrekt. Milasan Pre und dieweiteren Stufen 1, 2 und 3 sind nach wie vor auch bei Rossmann und Rewe erhältlich. Lediglich die Verpackung und Rezeptur sind aufgrund des Lieferantenwechsels neu. Die mangelnde Verfügbarkeit ist ausschließlich auf die extrem gestiegene Nachfrage und begrenzte Kapazitäten in der Produktion zurückzuführen.

Ist die von mir gewählte Säuglingsmilch häufig nicht verfügbar, fühle ich mich als Mutter gezwungen, die Marke zu wechseln. Haben sie vor solch einer Entscheidung keine Angst als Hersteller?

Diesem Risiko sind wir uns bewusst und haben uns deswegen zu den bereits beschriebenen Maßnahmen entschieden.

(c) Milasan.de

Die alten Verpackungen wurden nun durch neue ersetzt. (c) Milasan.de

Viele Eltern zeigten sich in letzter Zeit auch verunsichert von der neuen Verpackung und der damit verbundenen neuen Rezeptur der Milasan-Produkte. Was hat Sie hierzu bewogen?

Wir fühlen uns der hohen Qualität unser Produkte verpflichtet. Deshalb arbeiten wir daran, diese Qualität unserer Produkte nicht nur zu erhalten, sondern immer weiter zu verbessern. Tatsächlich haben wir deshalb die Rezepturen unserer Milasan Säuglingsmilch überarbeitet. Dabei ist einiges gleich geblieben, aber einiges haben wir angepasst und so ein durchgehend stimmiges Konzept unserer Rezepturen geschaffen.

Was genau hat sich denn an der Zusammensetzung geändert?

Milasan Säuglingsmilch enthält jetzt ein einheitlich hochwertiges Milcheiweiß in allen Stufen: Der Eiweißgehalt liegt mit 2,1 g/100 ml wie empfohlen nahe am unteren gesetzlichen Grenzwert. Durch den hohen Molkenproteinanteil sind die Nahrungen gut verträglich. In unseren bisherigen Nahrungen war der Eiweißgehalt und auch der Molkenproteinanteil uneinheitlich.

Auch auf den Zuckergehalt hatte die Änderung der Rezeptur ja Auswirkung.

Alle Stufen enthalten nur Lactose, also Milchzucker, und keine weiteren Zucker wie Saccharose, also Haushaltszucker. Auch das war vorher nicht ganz einheitlich.

Gab es sonst noch Neuerungen hinsichtlich der Zusammensetzung der Milasan-Milch?

Neu in unseren Rezepturen ist, dass wir auf den Einsatz von Palmöl verzichten. Dieser Rohstoff ist im Zusammenhang mit mangelnder Nachhaltigkeit und der Abholzung des Regenwaldes immer wieder umstritten.

Was ist bei den Rezepturen denn gleich geblieben?

Wie auch bisher enthalten die Milasan Folgemilch 2 und Folgemilch 3 Stärke, sind dadurch leicht sämig und an den wachsenden Appetit des Babys im Beikostalter angepasst.

Was hat es mit der Änderung der Verpackungen auf sich?

Beim Vergleich der bisherigen und neuen Verpackungen fällt vielleicht auf, dass auf Milasan Stufe 2 und 3 bisher „mit Eisen“ und „mit Vitamin D“ (lt. Gesetz) ausgelobt war und nun stattdessen „mit Omega 3“ (lt. Gesetz) zu finden ist. Der genaue Gehalt an Omega 3-Fettsäuren ist nun auch bei der Nährwerttabelle zu finden. Selbstverständlich entspricht aber nach wie vor der Gehalt an Eisen, Vitamin D und anderen Mineralstoffen und Vitaminen den gesetzlichen Vorgaben.

Könnte sich durch die vielen Neuerungen etwas an der Verträglichkeit des Milchpulvers für das Baby ändern?

Da Babys sehr empfindlich sind, kann sich jede Umstellung – selbst bei nur leichten Rezepturänderungen – bemerkbar machen. Insgesamt ist aber auch die Milasan Säuglingsmilch so zusammengesetzt, dass sie gut verträglich ist. So ist für die Verträglichkeit ein hoher Molkenproteinanteil und dadurch geringer Caseinanteil wichtig, so wie in Milasan Säuglingsmilch.

Das Milasan mit neuer Rezeptur ist laut einiger Eltern bislang kaum im Internet oder den Verkaufsmärkten erhältlich. Können Sie uns sagen, warum?

Aufgrund von Rohstoffengpässen bei unserem Lieferanten kann die Produktion und Auslieferung von Milasan Säuglingsmilchnahrung leider nicht wie geplant erfolgen. Aus diesem Grund können wir derzeit und voraussichtlich bis Mitte April nur eingeschränkt liefern. Wir bedauern diese Situation ausdrücklich – gerade weil es unser Ziel ist, durch den Lieferantenwechsel eine einwandfreie Lieferfähigkeit zu erreichen. Dennoch können und wollen wir von unseren Qualitätsstandards nicht abweichen und machen deshalb bei der Rohstoffbeschaffung und –kontrolle keine Kompromisse. Diese Situation tut uns sehr leid und wir arbeiten mit Hochdruck daran, die Lieferfähigkeit wieder in vollem Umfang sicherzustellen. Wir bitten deshalb um Verständnis.

Haben Sie einen Tipp für alle Eltern, die gern die neue Milasan-Anfangsmilch kaufen möchten, sie aber nicht im Verkauf finden?

Aufgrund der beschriebenen Rohstoffproblematik und die dadurch entstehenden Lieferengpässe können wir leider keine Empfehlung für eine Verkaufsstätte abgeben, da die Milch dadurch nicht verfügbar ist, wie sie sein sollte. Bevor der Verbraucher jedoch auf eine andere Milch umsteigt, empfehlen wir, bis zu einer sichergestellten Lieferfähigkeit der Neuware noch einmal auf die alte Rezeptur zurückzugreifen.

Wir wurden gefragt, ob sich mit der neuen Rezeptur auch die MCPD Ester-Werte geändert haben, oder ob man davon ausgehen kann, dass das neue Produkt hinsichtlich der Öko-Test-Kriterien 2015 dem alten Produkt entspricht.

Auch bei unseren neuen Rezepturen haben wir darauf geachtet, dass die Milasan-Milchen niedrige Gehalte an sogenannten 3-MCPD-Estern (bestimmte unerwünschte Fettstoffe) haben. Nach unseren eigenen Analysen entsprechen unsere neuen Rezepturen in Bezug auf die MCPD-Ester-Werte also genauso den Öko-Test-Kriterien  wie die bisherigen Rezepturen.

Bisher waren 600 Gramm im Paket, die neuen Milchen liegen bei 500 Gramm. Trotzdem bleibt der Preis gleich. Haben Sie hier tröstende Worte oder eine Erklärung für unsere Leser?

Wir können natürlich sehr gut verstehen, dass die Verbraucher über den erhöhten Preis verärgert sind. Deshalb möchten wir gerne erläutern, warum wir unsere Abgabepreise an den Handel anpassen mussten.

Unser Ziel ist es, die Rezepturen unserer Milasan Produkte immer weiter zu verbessern. Wir berücksichtigen dabei nicht nur neueste wissenschaftliche Erkenntnisse, sondern auch Überlegungen zur Nachhaltigkeit. So haben wir in den neuen Rezepturen der Milasan Milchnahrungen zum Beispiel Palmöl aus den bereits genannten Gründen komplett durch andere hochwertige pflanzliche Öle ersetzt. Die alternativ eingesetzten Rohstoffe sind jedoch höherpreisig als Palmöl.

Darüber hinaus zwingen uns wirtschaftliche Gründe, unsere Preise anzupassen. So hat etwa die weltweit stark angestiegene Rohstoffnachfrage erheblichen Einfluss auf unsere Einkaufspreise. Auch deshalb ist es uns leider nicht möglich, die Preise stabil zu halten. Sie werden sicher Verständnis haben, dass wir unsere Produkte nicht langfristig mit Verlust verkaufen können.

Vielen Dank.

 

* Die German Baby Food GmbH ist auf den Vertrieb von Baby- und Kleinkindnahrung spezialisiert, darunter auch die Marke Milasan.

Milasan ist eure Säuglingsmilchnahrung, aber im Handel vergriffen? Hier könnt ihr euer Milchpulver online bestellen ->

127 Kommentare: Leere Regale, neue Rezeptur – das hat es mit Milasan und seinem Milchpulver auf sich

  1. Rene sagt:

    Hallo,

    das jedes Unternehmen Geld verdienen will kann ich verstehen, nur komisch alle schieben es auf neue Rezepturen. Habe noch von meinem ersten Kind ne Packung Milasan 3 da (knapp 2 Jahre alt). Damals stand auch schon drauf , neues Rezept, Inhalt waren noch stolze 800g, jetzt noch 500g!!!, wahrscheinlich essen die Kinder jetzt weniger (Dosierung ist im übrigen gleich geblieben). Damals war auch noch ein vernünftiger Dosierlöffel dabei, mit dem heutigen kurzen Ding sollen sich die Kinder wohl alleine die Flaschen füllen.
    Vor zwei Jahren war ich mit der Marke noch zu frieden, heute überhaupt nicht mehr.

    LG

  2. Biene sagt:

    Ich möchte eigentlich langsam abstillen und überlege mir, was ich gebe. Jetzt ist die Milasan auch im neuen Test von Stiftung Warentest der Sieger, aber für mich sieht es so aus, als hätten die noch die alten Produkte getestet. Gibt es die überhaupt noch? Oder weiß zufällig jemand, ob es vielleicht doch die neuen waren?
    Und ich will natürlich auch nicht mit etwas anfangen, wo jetzt schon absehbar ist, dass ich es dann nie bekomme…

    Und wie ist das überhaupt möglich, dass ein Produkt ohne DHA so gut abschneidet, wenn es doch angeblich so wichtig ist? Irgendwie finde ich den Test, wenn man den Text liest, total widersprüchlich. Sieht ja fast so aus als müsste man sich entscheiden – entweder eine Nahrung ohne diese wichtigen Fettsäuren, oder eben eine mit, die dafür aber auch diese Fettschadstoffe drin hat 🙁 Bin gerade voll verunsichert und Dankbar für Hilfe, da besser durchzublicken!

  3. Krisis sagt:

    bin grad auf den Artikel gestoßen.http://www.spiegel.de/wirtschaft/service/stiftung-warentest-babymilch-oft-mit-schadstoffen-belastet-a-1099271.html

    Da fragt man sich doch was man davon halten soll angesichts der vielen Eltern die sich über die neue Rezeptur von milasan beschweren. sind das dann wirklich noch unabhängig tests oder wird da eventuell geld zugeschustert um ein Produkt auf dem markt besser zu stellen.

  4. Schlumpfine sagt:

    Hallo Leute,
    ich war auch in allen Geschäften und habe nach der Milchnnahrung Pre gesehen. Ich habe leider keine mehr bekommen…niergends! Meine Tochter ist jetzt 4 Monate alt geworden und verträgt die Milchnahrung Pre sehr gut, ich möchte ihr ein wechsel auf eine andere Milchnahrung nicht zumuten. Ich bin jetzt mit dem Elternservice von Milasan in Verbindung getreten und bin gespannt was passiert.
    Die Milasan Milchnahrung hat in den Tests mit am besten abgeschnitten und wir haben wie gesagt auch gute Erfahrungen damit machen dürfen.
    Was ich aber komisch finde ist das ihr alle die Folgemilch, Milasan 1,2 oder 3 nicht bekommt? Immer wenn ich zu Rossmann oder DM gehe sind die Folgemilchregale voll und das Pre was wie benötigern leer.
    Liebe Grüße….

  5. Horst Schlemmer sagt:

    Ich frage mich nur wie die Menschen die letzten 10.000 Jahre ohne diesen Chemiemix überleben konnte.
    Mütter von heute nutzen scheinbar ihre Euter nicht mehr ?

    • Markus sagt:

      Dieser Kommentar kann ja nur von einem Mann kommen, der mehr in der unteren Hälfte seines Körpers hat, als in der oberen…

      Es gibt leider manchmal Frauen, bei denen die „Milchproduktion“ nicht funktionieren möchte, das war auch schon früher so. Diese Frauen mussten auch auf andere Mittel zurückgreifen!

      Außerdem gibt es Frauen, die sich für Fertignahrung bewusst entschließen oder entschließen müssen, dies wird in der Regel auch nicht von heute auf morgen getan.

      Aber gut, jeder hat seine eigene Meinung zu dem Thema. Sie haben ihre, ich gebe meine kund…

    • Tine Kühl sagt:

      Das ist ja echt frech so was zu schreiben!!! Ich bin echt froh das es solche mlch nahrung für babys zu kaufen gibt. Ich habe mein kind 7 mon gestillt, das sie jetzt beist und ich voll wund bin stelle ich liebe auf die milchnahrung um, den was bringt mir das nich ausser schmerzen. Bevor mann so was schreibt sollte mann sich Informiren

  6. Krissi sagt:

    Die Sache mit der Milch is mir langsam echt zu undurchsichtig. Es kann doch nicht sein das es eventuell nur um Profit zu Lasten der Kinder geht. Ich habe eine Mail an Foodwatch geschrieben, die sollen das mal beleuchten. Wenn ich was neues weiß lass ich es euch wissen.

    • Markus sagt:

      Doch, leider ist es meist so!

      Wen es interessiert, in Norddeutschland habe ich wieder Milasan 1-3 in den Regalen gesehen. Wir sind bereits umgestiegen auf den ursprünglichen Hersteller der im Ökotest bewerteten Babymilch von Milasan…

  7. Blondi2106 sagt:

    Hallo zusammen,

    auch wir leiden seit der Umstellung auf die neue Rezeptur. Julina hatte seitdem nur noch gespuckt und erbrochen. Hatte die Schnauze voll und vor 3 Wochem auf Beba gewechselt. Leider verträgt sie aber anscheinend keine Probiotik. Sie kämpft nun nachts sehr mit Bauchkrämpfen und Blähungen. Hat noch jemand von euch gewechselt und wenn ja, auf welche Marke?

    • Gigi sagt:

      Hallo , ich habe jetzt die Nestlé anfangsmilch1 gekauft ist neu, und nach der Umstellung von Milasan hatt es meine kleine sehr gut vertragen .

    • Sunny sagt:

      Hallo Blodie,

      Wir haben auf Milupa Milumil gewechselt.Unser kleiner verträgt diese supi.Wir haben jetzt auf 1er gewechselt und auch diese verträgt er supi. Und unser hat auch nicht alles vertragen.

  8. Nicole sagt:

    Morgen letzter Versuch eine Milch im Handel zu bekommen! Scheitere ich wieder, werd ich wohl eine Mutter von vielen sein, die wechseln muss!!!!!!!!!!

    So kann man auch Kunden verprellen!!!!

  9. Anne sagt:

    Hallo.
    Ich hoffe ich bin hier richtig um mal meine Meinung über Milasan und die neue Rezeptur los zu werden. Milasan find ich an sich super. Ich kann nur leider der neuen Rezeptur nichts abgewinnen, da die Zubereitung, so wie es ja auch auf allen Verpackungen abgebildet ist, nicht mehr optimal ist. Wenn ich die Flasche samt eingefülltem Pulver schüttel, habe ich eine enorme Schaum-bildung, was bei der alten Rezeptur nicht der Fall war.Ich glaube auch, dass das nicht so gut ist wenn die kleinen Mäuse die dadurch entstandene Luft zu sich nehmen, da das Blähungen verursachen kann. Außerdem finde ich die neue Menge von gerademal 500g zu dem alten Preis von 6€ und aufwärts nicht gerade Kundenfreundlich. Weiterhin finde ich, dass das Pulver der neuen Rezeptur sich nur schwer auflösen lässt. Zurzeit benutze ich Milasan Folgemilch 2. Vielen Dank

    • Gigi sagt:

      Milasan kauf ich nicht mehr , bin umgestiegen auf die Nestlé anfangsmilch1 die ist seid 1 Monat neu , komisch aber ich denke das es die milasan ist die es nicht mehr gibt , der portionslöffel ist der selbe und meine kleine hatt die anfangsmilch sehr gut vertragen.

  10. Gia sagt:

    Die Erklärungen der neuen Milsan-Vertriebsfirma (siehe Interview mit dem Produktmanager Sebastian Schwarz von German Baby Food GmbH)erscheinen zum Teil verlogen, zumindest jedoch scheinheilig. Die Wahrheit dürfte sein, dass die Marke „Milsan“ von Nestle an einen Finanzinvestor abgeben worden ist, der über keine eigene Produktion verfügt. Für eine Übergangszeit wurde der Finanzinvestor wohl noch von Nestle beliefert. Jetzt wird in die Milsan-Packungen offensichtlich ein anderes Pulver eingefüllt. Es stammt aus einer unbekannten Fabrik und hat mit dem bisherigen Produkt(das in Tests gut abgeschnitten hat)absolut nichts mehr zu tun. Wer die alte Qualität möchte, muss Nestle Beba nehmen. Ein Vergleich der Inhaltsstoffe beweist, dass Beba und Milsana (alt!)weitestgehend identisch sind. Wenn man die Beurteilungen der „neuen Rezeptur“ liest, kann man nur raten: Finger weg von dem unbekannten, offensichtlich nur auf Profit getrimmten neuen Pulver des Finanzinvestors!

    • Anne sagt:

      Danke füre die doch sehr interessante Information. ich werde dann wohl auch umsteigen.

      • Gigi sagt:

        Ist das nicht traurig , die halten mich schon seid 6 Wochen hin die vom milasan elternTelefon, die sagten zu mir , der Lieferant konnte nicht die gewünschte Zutaten nicht liefern deswegen musste die Produktion eingestellt werden , so ein quatsch von denen , ich kauf die jetzt nicht mehr , fühle mich dermaßen von denen verarscht.

        • Anne sagt:

          Das erklärt auch die leeren Regale in den märkten…… Vielen Dank nochmal für Info.

          • Anne sagt:

            Ich war so froh ein Produkt gefunden zu haben, welches meine Tochter gut vertragen hatte und dann das……. sehr Enttäuschend…..

  11. anika sagt:

    Ich War auch vergeblich auf der suche naCh milasan 1…leider ohne Erfolg …überall ausverkauft und online auch nicht mehr zu kaufen…mussten leider umsteigen. .mittlerweile ist ende April und dir Regale sind immer noch leer. ..ich werde keine milasan mehr kaufen ..wir bleiben jetzt bei milupa das verträgt unser Schatz auch super…möchte ihm ein Wechsel auch nicht nochmal zumuten

    • gigi sagt:

      Ich versuche seid mehr als 6 Wochen Milasan 1 zu kaufen , niergens zu bekommen , was ich schon an spritgeld Verfahren habe , komme aus dortmund und bin nach iserlohn gefahren um mich zu kaufen .NEIN DANKE , es reicht habe heute alete anfangsmilch 1 gekauft , aber ich glaube dass ist die gleiche milch von Milasan ,

      • wilke sagt:

        wir haben noch Milasan 1 und 2 alte Rezeptur am Lager.
        Wir versenden auch per DHL je 6 Stück im Umkarton, sonst Abholung in Bielefeld möglich.
        Falls Interesse: 0521-986389-0 bitte melden

  12. Lorenz sagt:

    Wir haben nun schon Ende April und es hat sich absolut nichts an den leeren Regalen für Milasan 1 geändert. Egal wo man sucht- ob Drogeriemarkt oder Discounter. Warum werden die Nerven der Mütter so strapaziert?
    Wie fühlt man sich als Hersteller von Babynahrung, wenn der Kommerz vorrangig ist und das Wohlergehen unserer Babies mit Füßen getreten wird?

    • Detlef sagt:

      Wir versuchen seid Wochen Milasan 1 zubekommen ohne Erfolg ich stelle mir hier die Frage ob durch den Verkauf der Babynahrung nur eine weiter Marktbereinigung statt gefunden hat und somit die Marke Milasan bald komplett aus unseren Regalen verschwinden wird.
      Schade nur das mann nicht ehrlich mit dem Verbraucher umgeht

      • wilke sagt:

        wir haben noch Milasan 1 auf Lager, MHD bei 24 Monate zu verbrauchen bis 09/2016.
        Na klar verschwindet Milasan aus den Regalen, dafür kommt Vitamol Marke mit GOS, DHA, ARA, für alten Preis mit 800 Gramm. Es liegt nur an den Einkäufern, wäre gut wenn diese mal in diesem Forum lesen würden, was Milasan neue Rezeptur anrichtet.
        Alète als Inhaber von Milasan Marke hat sehr klagefreundliche und eifrige Anwälte.
        Streng genommen lesen wir von Fällen in dem Forum von Verdacht auf fahrlässiger Körperverletzung an Schutzbefohlenen. Und die Einkäufer, diese Milasan noch einkaufen sind normal der Beihilfe dran. Ich bin ja mal gespannt wann sich die Justiz da einschaltet. Normal ist eine Rezepturänderung mit diesen Auswirkungen auf garkeinen Fall zulässig. In der Tierhaltung nicht mal erlaubt, Kälbchen erhalten auch Milchaustauscher und das ist eine (Milchpulver) Rezeptur, diese garnicht geändert werden darf- bei Menschen Baby`s geht das dann mal einfach so? Nur mal so am Rande bemerkt…..

      • Sandra Wutschke sagt:

        Hallo Detlef, ich hätte 7 Pakete milasan1 zum Verkauf. Bei Interesse bitte melden.

  13. Markus sagt:

    „Aus diesem Grund können wir derzeit und voraussichtlich bis Mitte April nur eingeschränkt liefern.“

    Eingeschränkt??? In Mittel- und Norddeutschland kam es seit Monaten zu KEINEN Lieferungen?
    Wohin liefern Sie? Ich würde gerne an diesen Ort fahren und meiner Tochter ein paar Packungen kaufen!

    • Markus sagt:

      Diese Mail hatte ich bereits am 8.4.2016 erhalten:

      Sehr geehrter Herr ****,

      vielen Dank für Ihre erneute Rückmeldung und Ihr Interesse an Milasan 1 Säuglingsmilchnahrung. Sie suchen vergeblich die Milasan 1 für Ihre Tochter im Handel. Das tut uns leid. Ihren Unmut können wir nachvollziehen. Sie haben Recht, der Bezug von Milasan Säuglingsmilchnahrung ist aktuell schwierig.

      Die Rezepturanpassung und der Umstand, dass zudem einer unserer Rohstofflieferanten nicht die geforderte, hohe Qualität an Rohstoffen liefern konnte, hat zu einem Milasan Engpass geführt. Wir mussten uns nach einem Ersatzlieferanten umschauen und konnten nicht wie geplant, durchgängig die Milasan Säuglingsmilchnahrung produzieren. Gleichzeitig ist die Nachfrage für Säuglingsmilchnahrung insgesamt gestiegen.

      Die Produktion ist nun wieder angelaufen und die Auslieferung erfolgt, sobald als möglich. Unser Ziel ist es, Ihnen rund um die Uhr ausreichende Mengen in einer gleichbleibend hohen Qualität zu liefern.

      Bitte besprechen Sie sich auch mit dem betreuenden Kinderarzt, wenn Sie auf eine andere Säuglingsmilchnahrung umstellen möchten. Wir empfehlen fläschchenweise auf die neue Nahrung umzustellen.

      Ein Versand von Anfangsnahrung ist uns seitens des Gesetzgebers nicht erlaubt. Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir Ihnen daher keine Milasan 1 zusenden können.

      Ihre Unannehmlichkeiten bedauern wir sehr und entschuldigen uns dafür.

      Auch dieses Mal konnten wir Ihren Wunsch nicht erfüllen, bitte wenden Sie sich dennoch gerne wieder an uns.

      Sind noch Fragen offen geblieben? Sie erreichen uns von Montag bis Freitag von 9:00 bis 14:00 Uhr gebührenfrei unter 0800-55 00 13 80. Wir sind gerne für Sie da!

      Herzliche Grüße aus Bad Homburg
      Ihr Milasan Elternservice Team

      Deniece Edwards

      – Milasan. Bewährte Qualität für Ihr Baby –

      So können Sie uns erreichen:

      Milasan Elternservice:
      Rufen Sie uns kostenlos an unter: 0800/55 00 13 80
      German Baby Food GmbH | Postfach 1108 | 61281 Bad Homburg v.d.H.
      E-Mail: elternservice@milasan.de
      Web: http://www.milasan.de
      Geschäftsführer: Horst Jostock
      Sitz- und Registergericht Bad Homburg v.d.H., HRB 13105

      German Baby Food GmbH
      Siemensstraße 21
      61348 Bad Homburg v.d.H.

      Verbraucherservice: 0800-55001380 (gebührenfreies Service-Telefon)
      E-Mail: elternservice@milasan.de
      Homepage: http://www.milasan.de

      Sitz und Registergericht: Bad Homburg v.d.H., HRB 13105
      Geschäftsführung: Horst Jostock

    • Jürgen H. sagt:

      Hallo
      Auch ich als Opa von gleich zwei Kleinkinder, kenne das Problem mit dem Milasan. In der Region Schongau/Obb. leider eine ergebnislose Jagd nach Milasan 3. Jede Fahrt in einen anderen Teil Deutschlands wird ausgenutzt, um dieses irgendwie zu kaufen.Ich habe am 23.04.2016 beim Rewe in Thalheim/Erzgeb. noch drei Pakete erhalten, mit dem Herstellerdatum 22.12.2015 und haltbar bis 2017. Jetzt kommt mir ein Verdacht,wenn jeder sich von uns beklagt,dass es schlecht zu kaufen gibt,warum ich es mit diesen H-Datum erst jetzt im April kaufen konnte?????
      Auch die Probleme,die von den anderen Müttern und Vätern hier beschrieben werden, haben unsere Muttis auch.Fazit,das Produkt wurde „verbessert“ was in die falsche Richtung ging. Schade und so wird bald die Marke Milasan der Vergangenheit angehören.

  14. Jenny k. sagt:

    Hallo,
    ich finde es sehr schade das es Liefer Probleme gibt. War immer sehr zufrieden mit milasan. Leider musste ich jetzt mein baby umstellen auf bebivita. Und bin total enttäuscht. Mein baby wird einfach nicht satt.
    Milasan war echt klasse.
    Aber wieder umstellen?
    Ist auch blöd für die babys.
    Es ist einfach alles scheisse.

  15. Melissa sagt:

    Ich bin mehr als Sauer, langsam aber sicher krie he ich auf dem Zahnfleisch und suche verzweifelt Milasan 3 es is bei uns in der Lausitz (Forst/Lausitz,Guben & Cortbus) überall aus allen regalen raus und selbst bestellen kann man es nirgends mehr was soll ich meinem Kind geben ? Soll es hungern nur damit ihr aus China die Kohle einsammeln könnt während unsere Kinder ständig umgestellt werden müssen und so irgendwann an einer Ernährungsstörung leiden ? Ohne Worte weniger Pulver für mehr Geld die Qualität hat sichtlich nachgelassen!

    Ps. Bin über tips froh wer noch welches hat oder wo ich noch welches bekommen könnte

    • Tina sagt:

      Wir versuchen auch seid 3 Wochen Milasan 3 zu bekommen! Aber null Chance langsam bin ich echt stink sauer! Bei Dm und Kaufland wechseln sich unsere chinesischen Mitbürger ab und wachen vor den Regalen bis mal wieder 5 Packungen drin sind, damit wir deutschen ja keine Packung bekommen! Selbst online ist alles ausverkauft! Das geht ja mal garnicht! Kümmert es hier niemanden? (Sachsen-Anhalt )

  16. Conny sagt:

    Neue und verbesserte Rezeptur?
    Dem kann ich nicht zustimmen.
    Bisher war ich mit dem Produkt zufrieden. Dies hat sich seit der neuen Rezeptur geändert. Ich bin von dem Produkt nur noch enttäuscht.

    Das veränderte Produkt ist sehr staubig, sowohl in der Verpackung als auch in Portionierern bleiben Reste wie Magneten an den Außenwänden hängen. Es löst sich auch nicht so gut auf wie das vorherige Pulver.

    Auch die veränderte Packungsgröße bringt kein Lächeln auf mein Gesicht. Als wenn wir nicht schon genug Müll hätten.

    Was bitte hat man sich denn eigentlich bei der Änderung des Dosierlöffels gedacht? Sollen sich die Kinder ihre mich nun selbst zubereiten oder warum ist der so winzig geworden?

    Weiterhin Milasan? Nein danke!

    • Regine sagt:

      Haha, du sprichst mir aus dem Herzen! Mein Mann verschüttet mit dem Minilöffel die Hälfte. Die Löslichkeit ist eine Katastrophe, außerdem ist die Milch wenn man sie mal kurz Warmstellen muss nach sehr kurzer Zeit schlecht. Bin gespannt ob unser Baby sich an die neue Rezeptur gewöhnt, seit 4 Tagen hat er trotz sanfter Einführung der neuen Rezeptur Koliken, davor keine Probleme. Sonst kaufen wir eben künftig bei der Konkurrenz…

      • wilke sagt:

        macht es Euch nicht so schwer, der Verbraucher hat die Macht. Es gibt neue Deutsche Marken, diese eigentlich nur im Export zu finden. Ruft die Einkäufer an bei Rossmann, Metro, Aldi und macht Druck. Ich denke das die Marke Milasan in kurzer Zeit von Vitamol abgelöst wird. Es liegt an die Einkäufer. Zum Beispiel gibt es Babymilch in selbst erwärmenden Verpackungen, total einfach und immer steril. Wasser ist schon mit dabei. Die Rezeptur ist mit ARA, DHA, GOS und Molke.

  17. Anja sagt:

    Tolle Verbesserung,

    mehr Umweltbelastung durch kleinere Verpackung, der neue Dossierlöffel ist eine Katastrophe und das Pulver löst sich deutlich schlechter auf. Und das Ganze gibt es für mehr Geld. Vielen Dank auch…

  18. Stäcker sagt:

    Hallo
    Ich suche schon überall nach Milasan 3

    Kann man die noch irgendwo kaufen? Mfg

    • Madeline W. sagt:

      Wenn sie aus Berlin kommen – in der sulzfelderstraße (Hohenschönhausen) im Edeka gibt es noch 3er Milch. Zumindest stand da gestern noch eine Menge.

  19. Lothar sagt:

    >Die mangelnde Verfügbarkeit ist ausschließlich auf die extrem gestiegene Nachfrage und >begrenzte Kapazitäten in der Produktion zurückzuführen.

    Hallo,
    wir stehen auch vor dem Problem der leeren offline und online Regale.

    Ob Herr Schwarz auch wohl bestätigen könnte, dass die erhöhte Nachfrage aus China kommt und man dann lieber dorthin zu besseren Gewinnspannen liefert als den deutschen Markt zu eventuell schlechteren Gewinnspannen zu beliefern?

    Grüße
    Lothar

    • wilke sagt:

      Guten Tag,

      ich habe noch Milasan 1 und 2 alte Rezeptur auf Lager. Milasan gehörte zu Nestle , heute zu Alete. Bekanntlich wurde alles von Nestle verkauft. Milasan hat keine eigene Fabrik, sondern ist angewiesen auf andere Fabriken. Diese Fabriken geben die Rezeptur vor (technologisch bedingt). Da liegt das Problem was Euch trifft.
      Wer noch alte Ware benötigt, bitte anrufen: 0521/986389-0 in Bielefeld. IAS Ivette Wilke oder an Vitamol wenden

      • Chrissi sagt:

        Hallo ,
        ich hab dringendes Interesse an Milasan 1. Ich rufe sie morgen an. Sie wären meine Rettung 🙂

        Liebe Grüße
        C.Grün

      • kaiser sagt:

        guten abend, haben sie noch milasan 1 und auch 2 in der alten rezeptur. würden sie das milasan auch versenden und wie hoch wären die versandkosten, wenn man von beiden sorten mehrere kartons nimmt.über eine nachricht würde ich mich freuen. mfg c. kaiser

        • wilke sagt:

          Guten Tag,
          wir haben Milasan 1 und 2, 6 Stück in 1 Umkarton. Preis 5,70 Euro pro Packung + Versand per DHL. Der Umkarton ist mit Datum best before 03/2016, MDH bei 24 Monaten ist dann 09/2016. Babymilchpulver ist generell MHD 2 Jahre.
          Versandkosten mit DHL cirka 8 Euro je Umkarton.

          • Sandra sagt:

            Hallo,

            Ich habe auch Interesse an Milasan 1. Werde mich morgen telefonisch bei Ihnen melden 🙂

            Liebe Grüße
            Sandra

          • Doro sagt:

            Haben Sie noch etwas von der Milasan 1 ? LG

          • wilke sagt:

            Ja, Milasan 1 und 2 alte Rezeptur haben wir je ca. 800 Stück im Lager. Aber noch ein Hinweis. Und zwar ist ein Hinweis best before 03/2016 = am besten zu verbrauchen bis März 2016. Babymilchpulver ist generell 24 Monate haltbar, also ab Produktion wäre es dann September 2016. Alle Hersteller verkürzen absichtlich die best before Daten, damit ein Export nach China nicht möglich wird. Dort darf Babymilchpulver unter 265 Tage MHD nicht mehr eingeführt werden. Demnächst gehen die Hersteller (auch Vitamol) auf 13 Monate MHD, dann ist Ende mit grauen China Export durch private Chinesen Händler.

      • Müller sagt:

        Hallo, ich war mit der alten Rezeptur ebenfalls sehr zufrieden. Bin dann auf die neue Milasan pre umgestiegen und seit dem ist mein Kind nur am spucken. Würde am liebsten auf eine andere marke umsteigen, habe mich aber mit 20 Paketen davon eingedeckt. Teste sie noch ein paar Tage. Bin mehr als enttäuscht und kann diese Milch stand jetzt nicht empfehlen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.