Es ist eine wahnsinnig nervige und auch sehr belastende Situation: Du gehst einkaufen, doch das Milchpulver, das du für dein Baby benötigst, ist ausverkauft. Wann die Regale wieder aufgefüllt werden, kann dir niemand sagen. Wir zeigen dir, was du tun kannst, um dem Notstand vorzubeugen. So kommst du an Milchpulver für dein Baby.

Bereits Anfang des Jahres hatte Sebastian Bayer, Mitglied der Geschäftsführung von dm, im Gespräch mit dem “Stern” bestätigt, dass der Drogeriemarkt nicht in allen Märkten eine entsprechende Warenpräsenz gewährleisten könne. Hiervon sind offenbar mehrere Marken betroffen. Bei Hipp soll es zu Produktionsengpässen gekommen sein, auch Milasan will nach der großen Nachfrage aufgrund der Ergebnisse der Zeitschrift “Ökotest” 2015 Probleme mit der Herstellungsmenge haben. Milupa hat seine Produktion im Vergleich zu vor zwei Jahren fast verdreifacht, bei Aptamil soll ein Brand die Herstellung unterbrochen haben, wie Stefan Sohl, Leiter der Unternehmenskommunikation der Milupa Nutrica GmbH, in einem Interview sagte. Alete reagiert auf die Milchpulver-Nachfrage, indem die Firma überhaupt wieder in die Produktion einsteigt.

Wo kann ich mein Milchpulver kaufen?

Das Ergebnis ist in allen Fällen das gleiche: Eltern stehen ratlos vor den Verkaufsregalen und fürchten um die Ernährung ihrer Babys. Denn so froh man ist, wenn man ein für das Kind verträgliche Milchpulver gefunden hat, so sehr bangt man bei Nichtverfügbarkeit um das Wohl des Kleinen. Verständlicherweise, auch wenn Kinderärzte immer wieder betonen, dass eine Umstellung auf ein anderes Milchpulver normalerweise ohne Probleme ablaufen sollte. Dass dem nicht so ist, werden sicherlich viele Eltern bestätigen.

Doch was tun, wenn der Griff nach der Pre-Packung mal wieder in der Luft endet? Es gibt glücklicherweise inzwischen mehrere Möglichkeiten, trotz Produktionsproblemen, Lieferschwierigkeiten und mangelnder Verfügbarkeiten an die gewünschte Ware zu gelangen.

Der Elternservice hilft

Hipp reagiert auf die anhaltend hohe Milchpulver-Nachfrage, vor allem in Großstädten und Ballungsgebieten, mit dem Hipp Elternservice. “Wir lassen Sie nicht alleine. Wir helfen Ihnen dabei, dass Ihr Baby auch weiterhin sein gewohntes HiPP Milchfläschchen zu trinken bekommt”, heißt es hier. Die Durchwahl lautet: 08441 – 57 384.

Auch Danone, verantwortlich für die Produktionen von Aptamil und Milupa, will betroffenen Eltern unter einer kostenfreien Hotline rund um die Uhr zur Seite stehen: 0800 – 278 26 45. Aptamil setzt zudem auf einen Reservierungsservice.

Reservierungsservice nutzen

Aptamil bietet einen Reservierungsservice für seine Produkte an. Wer sein Milchpulver garantiert erhalten möchte, kann es sich bei Windeln.de vormerken und in die dm-Drogerien liefern lassen. Verfügbar ist dieser Dienst hier -> und garantiert, dass dein Baby sein Milchpulver dann zu Hause hat, wenn es es braucht.

Windeln.de und auch Amazon bieten noch einen weiteren Vorteil: Hier gibt es – anders als in Drogerien und Supermärkten – keine Mengenbegrenzung. Du kannst also so viel Milchpulver bestellen, wie du benötigst oder gern in der Speisekammer lagern möchtest. Das Coole bei Amazon: Hier kannst du mit Sparabos und Sparpackungen genau das machen, was die Namen bereits verraten – sparen.

Welche Milchpulver gibt es überhaupt?

Du bist dir gar nicht sicher, welches Milchpulver dein Baby überhaupt benötigt? Oder willst die Marke wechseln, weil du ein Produkt gefunden hast, das immer in deinem Markt verfügbar ist? Dann schau in unsere Übersicht:

(c) Nuckelchen.de

Wir haben dir in einem PDF alle derzeit gängigen Sorten Milchpulver und ihre Eigenschaften aufgelistet. Das dient dir als Kompass! (c) Nuckelchen.de

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *