Pauline H. fragt bei Facebook:

Wie habt ihr euer Baby zum Schlafen gebracht, nachdem ihr es abgestillt habt? Ich stelle mir dies mehr als schwierig vor.

Nuckelchen: Hier gibt es sicherlich viele Möglichkeiten, bei denen ihr zwei schauen solltet, was euch am ehesten zusagt. Plane zwischen Stillen und Schlafen eine kleine Pause ein, in der ihr ein Ritual für euch einführt. So schläft das Kleine nicht durch das Stillen ein, sondern wirklich weil es müde ist. Ob gemeinsames Kuscheln, Vorsingen oder Geschichte lesen, Streicheln – ihr werdet sicherlich was finden, das das Baby beruhigt. Im Idealfall etablierst du ein Ritual, das nicht zu sehr an dich als Mutter gebunden ist. Das macht es leichter, das Kind auch mal bei Oma und Opa oder unter Aufsicht des Babysitters schlafen zu lassen. Viele Mütter schwören übrigens auf das eigene Zimmer: Muss das Baby erst mal weg von Mama schlafen, gewöhnt sich überraschend schnell an die neuen, “brustlosen” Umstände. (ncs)

Du bist noch unsicher?

Weiterlesen: Die besten Tipps und Tricks rund ums Fläschchengeben ->

Weiterlesen: Du suchst nach der richtigen Musik zum Einschlafen? ->

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *